Hausmeister Lohn


Meistens sind Hausmeister bei Verwaltungen von Gebäuden und Wohnungen, aber auch bei Immobiliengesellschaften angestellt. Wo der Haumeister angestellt ist, ist entscheidend, wenn es um den Haumeister Lohn geht – dazu weiter unten mehr. In der Regel verrichten Hausmeister alle anfallenden haustechnischen Arbeiten und dass sowohl innerhalb eines Gebäudes, als auch außerhalb. So gehört es zu ihren Aufgaben im Außenbereich die Wege zu kehren, Hecken und den dazugehörigen Rasen zu schneiden, eventuell beschädigte Bänke zu reparieren und im Winter den Schnee zu beseitigen.
Im Innenbereich hingegen reinigen Hausmeister, zum Beispiel, verstopfte Abflüsse, tauschen beschädigte sanitäre Einrichtungen aus, ersetzen kaputte Glühbirnen, überprüfen Sicherungen und Heizungen, lesen den Verbrauchszähler ab usw. Eigentlich ist ein Hausmeister ein Mädchen für alles und kann er doch einmal etwas nicht selbst reparieren, muss er meist auch dafür sorgen, dass Handwerker beauftragt werden. Zudem muss ein Hausmeister in der Regel immer erreichbar sein, egal ob dieser seinen Dienst in einem Mehrfamilienhaus oder in einem Schulgebäude tut.

Hausmeister bekommen meist ein Gehalt und keinen Stundenlohn


In der Regel erhalten Hausmeister monatlich ein festes Gehalt und keinen Stundenlohn, aber auch dieser monatliche Lohn ist meist von Bundesland zu Bundesland recht unterschiedlich. Zudem hängt es wie gesagt auch immer davon ab, bei wem man beschäftigt ist. So verdient ein Hausmeister, der in einer Schule arbeitet und somit eventuell auch noch im öffentlichen Dienst beschäftigt ist, meist wesentlich mehr, als ein Hausmeister der für eine Immobiliengesellschaft arbeitet. Außerdem muss man auch in diesem Beruf zwischen West-und Ost-Deutschland unterscheiden, denn auch ein Hausmeister im Osten verdient in der Regel einiges weniger, als ein Hausmeister der in West-Deutschland beschäftigt ist.

So verdient ein Hausmeister in

  • - Nordrhein-Westfalen durchschnittlich etwa 2.091 Euro brutto im Monat,
  • - in Sachsen-Anhalt sind es gerade Mal durchschnittlich 1.193 Euro brutto.
  • - In Hessen verdienen Hausmeister hingegen am meisten, hier liegt der durchschnittliche Monatslohn für einen Hausmeister sogar bei etwa 2.418 Euro brutto.

Hieraus ergibt sich bei einer 38 Stunden Woche / 152 Stunden im Monat folgender Hausmeister Lohn pro Stunde:

  • - 13,76 € / Lohn pro Stunde in Nordrhein-Westfalen
  • - 7,85 € / Lohn pro Stunde in Sachsen Anhalt
  • - 15,91 € / Stundenlohn im Bundesland Hessen.

Wie man deutlich sieht, gibt es beim Hausmeister Lohn riesige Schwankungen. Davon unabhängig wo man als Hausmeister beschäftigt ist und was man für einen Lohn verdient, die Aufgaben sind meist immer die Gleichen und zudem auch noch sehr umfangreich.

Mehr Info zu den Aufgaben- und Leistungsbereichen eines Hausmeisterdienstes erfahren Sie auch bei der Tommel Gebäudebetreuungs GmbH.

Comments are closed.